Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Leader Davos verteidigt mit einem 3:1-Sieg über die Rapperswil-Jona Lakers. Auch Verfolger Kloten gibt sich bei Ambri keine Blösse.
Die Bündner sind in der Liga kaum zu stoppen. Gegen die am Vortag von Fribourg phasenweise blossgestellten Rapperswiler sorgte der HCD mit einer Tor-Doublette innerhalb von 66 Sekunde für die Wende und den sechsten Sieg in Serie.
Im unteren Bereich der Tabelle verschafften sich Biel (2:1 n.P. gegen den SCB) und Lugano (2:1 n.P. in Lausanne) nach einem missratenen Saisonstart etwas Luft. Der letztklassierte EHCB erzwang trotz klaren Vorteilen erst in der 52. Minute dank Cadonau den Ausgleich, ehe Keeper Lukas Meili den genügsamen Meister mit vier abgewehrten Penaltys nahezu im Alleingang stürzte.
Auch beim HC Lugano stand am Ende der Torhüter im Fokus. Der 19-jährige lettische NLA-Debütant Elvis Merkzlikins stoppte im "Shoot-out" drei Lausanner.
Nach einem respektablen Start zur Saison sackt Ambri langsam etwas ab. Gegen Kloten bezogen die ineffizienten und glücklosen Tessiner (vier Schüsse an die Torumrandung) eine 1:3-Heimniederlage. Die Flyers, seit bald zwei Jahren ohne Punktverlust gegen Ambri, gerieten erst nach einem "Eigentor" von Bieber (32.) ernsthaft in Bedrängnis.
Playoff-Finalist Fribourg kommt langsam auf Touren. Im Spiel der vielen Emotionen rang Gottéron Genf in der Verlängerung 3:2 nieder. Bis zur 57. hatten die Servettiens 2:1 geführt, ehe Benjamin Plüss solo den Umschwung ermöglichte. Die Gäste reagierten erneut unsportlich - Goran Bezina verprügelte den Timo Helbling und Keeper Tobias Stephan handelte sich innert sechs Tagen die zweite Spieldauer-Disziplinarstrafe ein.
Resultate der 7. Runde: Ambri-Piotta - Kloten Flyers 1:3 (0:1, 1:1, 0:1). Biel- Bern 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 0:0) n.P. Davos - Rapperswil-Jona Lakers 3:1 (0:1, 2:0, 1:0). Fribourg - Genève-Servette 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) n.V. Lausanne - Lugano 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:0) n.P.
Rangliste: 1. Davos 7/17 (27:18). 2. Kloten Flyers 6/15 (26:14). 3. Lausanne 7/13 (21:17). 4. Zug 6/10 (18:17). 5. Fribourg 7/10 (19:20). 6. Ambri-Piotta 7/10 (15:20). 7. ZSC Lions 5/9 (10:8). 8. Genève-Servette 7/9 (18:18). 9. Bern 7/9 (19:22). 10. Lugano 7/7 (16:20). 11. Rapperswil-Jona Lakers 7/6 (20:27). 12. Biel 7/5 (13:21).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS