Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NLB-Leader La Chaux-de-Fonds baut den Vorsprung auf den ersten Verfolger Langenthal wieder auf fünf Punkte aus. Die Neuenburger setzen sich in Winterthur 7:4 durch.

Seit der bislang einzigen Niederlage in 60 Minuten vor zwei Wochen in Küsnacht gegen die GCK Lions (5:6) reihte La Chaux-de-Fonds wieder vier Siege aneinander. Der NLA-erfahrene französische Stürmer Laurent Meunier erwies sich in Winterthur mit vier Skorerpunkten (1 Tor/3 Assists) als Matchwinner.

Langenthal setzte sich vor 3577 Zuschauern in Visp mit 4:3 nach Verlängerung durch und revanchierte sich so erfolgreich für die 2:4-Heimniederlage vom Freitag. Hans Pienitz gelang das Siegtor nach 122 Sekunden der Verlängerung. Langenthal dominierte die Startphase, führte nach 17 Minuten mit 2:0, setzte sich aber in der Overtime am Ende glückhaft durch. Stefan Tschannen skorte vier Assists für Langenthal.

Insgesamt drei Akteure kamen in den Sonntagspielen auf vier Skorerpunkte - neben Meunier und Tschannen noch der 29-jährige Kanadier Dion Knelsen von den Rapperswil-Jona Lakers, der zum 6:4-Auswärtssieg in Weinfelden gegen Thurgau ein Tor und drei Assists beisteuerte.

Bei Thurgau akzentuieren sich Personalsorgen: Nachdem am Freitag in Rapperswil Kevin Rohner und Ruben Rampazzo verletzt ausgeschieden waren (beide fallen bis Januar aus), musste am Sonntag kurz vor Schluss auch Captain Patrick Parati verletzt vom Eis.

Die GCK Lions (9.) halten nach dem ersten Sieg nach drei Niederlagen den Kontakt zu Platz 8. Die Jung-Lions besiegten die Biasca Ticino Rockets mit 3:2 nach Penaltyschiessen. Der 19-jährige Junioren-Internationale Raphael Prassl verhinderte mit zwei verwerteten Penaltys hintereinander, dass Biasca erstmals seit dem Aufstieg zwei Spiele in Folge gewann.

NLB. Die Resultate vom Sonntag: Winterthur - La Chaux-de-Fonds 4:7 (0:3, 2:1, 2:3). GCK Lions - Biasca Ticino Rockets 3:2 (1:1, 1:1, 0:0, 0:0) n.P. Hockey Thurgau - Rapperswil-Jona Lakers 4:6 (0:1, 1:3, 3:2). Visp - Langenthal 3:4 (1:2, 1:1, 1:0, 0:1) n.V. Red Ice Martigny - Ajoie 3:2 (1:1, 1:0, 1:1).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 25/59 (107:70). 2. Langenthal 25/54 (90:55). 3. Rapperswil-Jona Lakers 24/47 (90:62). 4. Olten 23/46 (80:62). 5. Red Ice Martigny 23/40 (72:55). 6. Visp 25/38 (76:72). 7. Ajoie 25/34 (94:73). 8. EVZ Academy 24/31 (53:78). 9. GCK Lions 24/29 (57:79). 10. Winterthur 24/25 (61:87). 11. Hockey Thurgau 25/21 (60:89). 12. Biasca Ticino Rockets 25/14 (58:116).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS