Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Ligue-1-Leader Monaco gibt sich wenige Tage nach dem 3:0 im Spitzenspiel gegen Nice auch gegen den Mittelfeldklub Montpellier keine Blösse und siegt auswärts 2:1.

Der polnische Abwehrchef Kamil Glik und der französische Stürmer Kylian Mbappé schossen die wegweisende 2:0-Führung von Monaco schon in den ersten 20 Minuten heraus. In der Schlussphase hatte Monaco allerdings auch Glück. Montpellier stand in der 94. Minute dem Ausgleich bei einem Pfostenschuss nahe.

Verfolger Paris St-Germain tat sich gegen das in dieser Saison enttäuschende Lille schwer und kam durch den Brasilianer Lucas Moura erst in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegestreffer. Das drittklassierte Nice von Lucien Favre spielt am Mittwoch zu Hause gegen St-Etienne.

Montpellier - Monaco 1:2 (0:2). - 16'000 Zuschauer. - Tore: 16. Glik 0:1. 20. Mbappé 0:2. 47. Hilton 1:2. - Bemerkung: 89. Gelb-Rote Karte gegen Jemerson (Monaco/Foul).

Paris Saint-Germain - Lille 2:1 (0:0). - 45'000 Zuschauer. - Tore: 70. Cavani 1:0. 86. De Préville 1:1. 92. Lucas Moura 2:1.

Weiteres Resultat vom Dienstag: Caen - Bordeaux 0:4.

Rangliste: 1. Monaco 24/55 (70:23). 2. Paris Saint-Germain 24/52 (47:18). 3. Nice 23/49 (38:18). 4. Lyon 22/37 (40:27). 5. Saint-Etienne 23/36 (26:18). 6. Bordeaux 24/36 (29:28). 7. Marseille 23/33 (29:28). 8. Guingamp 23/31 (28:27). 9. Rennes 23/31 (23:27). 10. Toulouse 23/29 (26:26). 11. Nancy 22/27 (18:25). 12. Nantes 23/26 (15:31). 13. Lille 24/26 (22:30). 14. Montpellier 24/26 (33:42). 15. Caen 23/25 (25:40). 16. Metz 22/24 (22:38). 17. Dijon 23/24 (31:35). 18. Angers 23/23 (19:32). 19. Bastia 23/22 (20:28). 20. Lorient 23/21 (26:46).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS