Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der am Montag kurz vor dem Ziel gestürzte Amerikaner Taylor Phinney kann den Giro d'Italia mit dem Mannschaftszeitfahren fortsetzen. Der 21-Jährige vom BMC Racing Team erlitt keine Knochenbrüche.
Phinney flog am Montagabend mit seinen Teamkollegen von Dänemark nach Verona, wo er im Spital untersucht wurde. "Das Gute ist, dass der Sturz vor einem Ruhetag passiert ist, weil der Transport und die Behandlung einige Zeit in Anspruch genommen haben", erklärte BMC-Teamarzt Dario Spinelli.
Nach den drei Auftakttagen in Dänemark und dem Ruhetag vom Dienstag wird der Giro in Verona mit einem Mannschaftszeitfahren über 32,2 km fortgesetzt. Phinney nimmt eine Reserve von neun Sekunden auf Verfolger Geraint Thomas vom Team Sky mit auf den Parcours.

SDA-ATS