Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Suzanne Thomme, Heidi Maria Glössner, Sibylle Brunner und Monica Gubser (von links) stehen 2011 im Stück "Altweiberfühling" auf der Bühne des Stadttheaters Bern. Glössner und Gubser erhalten am 2. Juli Lebenswerk-Preise der Stiftung Armin Ziegler.

Keystone/PHILIPP ZINNIKER

(sda-ats)

Die beiden Schweizer Schauspielerinnen Heidi Maria Glössner und Monica Gubser werden mit dem Armin-Ziegler-Preis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Der Preis, der ausschliesslich an weibliche Darsteller geht, ist insgesamt mit 20'000 Franken dotiert.

Die Lebenswerk-Auszeichnung vergibt die Armin-Ziegler-Stiftung alle drei bis fünf Jahre. Wie sie am Dienstag in einem Communiqué mitteilte, erhalten die beiden Schauspielerinnen den Preis, den sie sich teilen, am 2. Juli im Theater Rigiblick. In früheren Jahren ging die Auszeichnung beispielsweise an Anne-Marie Blanc (1981), an Lilo Pulver (2005) oder zuletzt an Maria Becker (2011).

Die 73-jährige Heidi Maria Glössner, die in Bern lebt, und die 86-jährige Solothurnerin Monica Gubser standen bereits mehrmals gemeinsam auf der Theaterbühne und vor der Filmkamera: 2006 feierten sie etwa in Bettina Oberlis Kinofilm "Die Herbstzeitlosen" einen grossen Erfolg. Beide sind sowohl in der Bühnenkunst als auch vor der Filmkamera zuhause.

Die Stiftung, 1969 gegründet von Handelskaufmann Armin Ziegler (1884-1977), will die Schweizer Theaterkultur fördern und vergibt hierzu Ehrenpreise an gestandene Darstellerinnen sowie Studienbeiträge an aufstrebende Jungschauspieler.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS