Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LeBron James trumpft beim 130:122-Auswärtssieg der Cleveland Cavaliers gegen die Washington Wizards gross auf. Dem Superstar gelingen 57 Punkte.

James stand 43 von 48 möglichen Minuten auf dem Parkett und verliess es mit seiner höchsten Punktzahl seit dem persönlichen Rekord über dreieinhalb Jahren (61 im März 2014 gegen Charlotte). Die Parforce-Leistung von James, der zum elften Mal in seiner NBA-Karriere mindestens 50 Zähler verbuchte, war indes nötig. Die letzten vier Partien hatte Cleveland allesamt verloren.

Houston ohne Probleme

Die Houston Rockets mit Clint Capela kamen zum ersten Sieg gegen die miserabel gestarteten Atlanta Hawks seit fast vier Jahren. Das Team aus Texas setzte sich problemlos 119:104 durch. Capela steuerte zwölf Punkte und sechs Rebounds dazu bei. Sechs davon waren die direkte Antwort auf einen 10:0-Lauf der Hawks nach der grossen Pause. Atlanta kassierte nach dem Sieg zum Saisonauftakt die bereits achte Niederlage in Folge.

Thabo Sefolosha kam als Bankspieler der Utah Jazz während 14 Minuten (2 Punkte, 1 Steal) zum Einsatz. Er schaffte es wie seine Teamkollegen nicht, Torontos mit 37 Punkten überragenden Akteur DeMar DeRozan zu stoppen. Die Raptors setzten sich auswärts 109:100 durch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS