Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Miami ist zum zweiten Mal nach 2006 Champion der National Basketball Association. Thabo Sefolosha verpasst es damit, als erster Schweizer in der NBA Meister zu werden.
Der letztjährige Finalverlierer Miami gewann in der Nacht auf Freitag vor eigenem Publikum gegen Oklahoma City Spiel 5 des NBA-Finals mit 121:106 (59:49) und entschied damit die Best-of-7-Serie mit 4:1 Siegen für sich. Bester Mann bei Miamis Team war LeBron James, der mit 26 Punkten, 11 Rebounds und 13 Assists auf ein sogenanntes Triple-Double kam. Der 27-jährige James, der in seinem dritten NBA-Final erstmals siegreich blieb, wurde folgerichtig auch zum wertvollsten Spieler der Finalserie gewählt.
Der Superstar der Miami Heat erhielt allerdings auch in Spiel 5 grosse Unterstützung von seinen Teamkollegen. Neben James skorten mit Chris Bosh (24), Dwyane Wade (20), Mario Chalmers (10), Shane Battier (11) und Einwechselspieler Mike Miller (23) gleich fünf weitere Spieler der Floridaner im zweistelligen Bereich. Letzterer traf sieben seiner acht Würfe von hinter der Dreier-Linie.
Miami kam in Spiel 5 nie in Gefahr einer Niederlage und damit einer weiteren Reise nach Oklahoma. Die Heimmannschaft lag ab der fünften Minute in Führung. Nach dem ersten Viertel hiess es 31:26, zur Pause 59:49. Im dritten Viertel kamen die Gäste zunächst nochmals auf 62:69 heran. Danach allerdings gelang Miami ein 19:1-Lauf, womit die Meister-Party schon frühzeitig beginnen konnte.
Thabo Sefolosha spielte bei der vierten Niederlage in Serie der Oklahoma City Thunder keine grosse Rolle. Der Waadtländer kam nur 9:19 Minuten zum Einsatz und blieb ohne Punkte und Rebound. Kevin Durant war in Spiel 5 mit 32 Punkten Topskorer der Besucher. Spielmacher Russell Westbrook, dem im Spiel zuvor 43 Punkte gelungen waren, traf nur 4 von 20 Würfen (19 Punkte).
NBA. Playoff-Final. 5. Runde: Miami Heat - Oklahoma City Thunder (mit Thabo Sefolosha/0 Punkte in 9:19 Minuten Einsatzzeit) 121:106 (59:49); Endstand 4:1. - Miami zum zweiten Mal NBA-Champion (nach 2006).

SDA-ATS