Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leicester City mit Gökhan Inler rückt mit dem 0:0 gegen Manchester City nach 19 Runden in der Premier League zu Leader Arsenal auf und hat auf den neuen Tabellendritten drei Zähler Vorsprung.

Erstmals seit der 6. Runde (2:2 gegen Stoke City) schenkte Leicester-Coach Claudio Ranieri Gökhan Inler wieder das Vertrauen von Beginn weg. Damals war für den Schweizer Nati-Captain in der Pause Schluss, am Dienstag wurde Inler in der 67. Minute ersetzt.

Den Gästen, die mehr vom Spiel hatten (Cornerverhältnis 13:1), gelang in den letzten fünf Auswärtsspielen nur gerade ein Treffer, der letzte Sieg auf fremden Boden liegt gar schon zweieinhalb Monate zurück (1:0 am 12. September bei Crystal Palace). Eine Serie riss hingegen nicht: Manchester City hat letztmals im Dezember 2000 das letzte Spiel des Jahres verloren.

Die beiden Top-Torschützen von Leicester, Jamie Vardy (15 Treffer) und Riyad Mahrez (13), blieben zum zweiten Mal in Folge nach dem 0:1 bei Liverpool ohne Volltreffer.

Rangliste: 1. Arsenal 19/39 (33:18). 2. Leicester City 19/39 (37:25). 3. Manchester City 19/36 (37:20). 4. Tottenham Hotspur 19/35 (33:15). 5. Crystal Palace 19/31 (23:16). 6. Manchester United 19/30 (22:16). 7. West Ham United 19/29 (28:23). 8. Watford 19/29 (24:20). 9. Stoke City 19/29 (20:19). 10. Liverpool 18/27 (21:22). 11. Everton 19/26 (35:28). 12. Southampton 19/24 (26:23). 13. West Bromwich Albion 19/23 (18:24). 14. Chelsea 19/20 (23:29). 15. Norwich City 19/20 (22:32). 16. Bournemouth 19/20 (22:34). 17. Swansea City 19/19 (16:24). 18. Newcastle 19/17 (19:34). 19. Sunderland 18/12 (19:37). 20. Aston Villa 19/8 (15:34).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS