Drei Stunden lang war die Renggstrasse zwischen Entlebuch und Malters am Dienstagmorgen gesperrt, nachdem zwei Autos frontal ineinander gefahren waren. Die beiden Lenker wurden verletzt, einer von ihnen musste ins Spital.

Die zwei Personenwagen waren auf der Renggstrasse in entgegengesetzte Richtung unterwegs. Als sie gegen 7 Uhr im Bereich der Liegenschaft Mätteli kreuzen wollten, kam es zur Frontalkollision, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Der eine Lenker verletzte sich leicht. Der andere wurde erheblich verletzt mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Beim Unfall entstand Sachschaden in der Höhe von rund 35'000 Franken. Die Unfallfahrzeuge blockierten die Durchfahrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.