Nach einem Überschlag im Bachbett gelandet ist ein Auto am Donnerstagmorgen in Ebersecken. Die Lenkerin war auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen gekommen und von der Fahrbahn abgekommen. Sie und ihr Sohn konnten das Auto selbständig verlassen.

Die 31-jährige Frau und der dreijährige Knabe wurden zur Kontrolle ins Spital gefahren, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Passiert war der Unfall kurz vor 08.00 Uhr im Gebiet Sonnmatt/Unterbalm auf der Strasse zwischen Altbüron und Ebersecken. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.