Navigation

Lesegerät Kindle lässt Kassen bei Amazon klingeln

Dieser Inhalt wurde am 23. Oktober 2009 - 07:21 publiziert
(Keystone-SDA)

San Francisco - Das Lesegerät Kindle hat sich für Amazon zum Verkaufsschlager entwickelt und die Kassen im dritten Quartal klingeln lassen. Der Kindle sei der meistverkaufte Artikel des Unternehmens gewesen, erklärte Amazon.
Auch für das Weihnachtsgeschäft rechnet der weltgrösste Internet-Händler mit höheren Umsätzen. Amazon präsentierte für das abgelaufene Vierteljahr einen um fast 70 Prozent höheren Nettogewinn von 199 Millionen Dollar.
Wie der Konzern weiter mitteilte, stieg der Umsatz um 28 Prozent auf 5,45 Milliarden Dollar. An der Wall Street waren 5,03 Milliarden Dollar prognostiziert worden. Die Erwartungen am Markt waren für Amazon ohnehin bereits hoch gewesen.
Für das wichtige vierte Quartal rechnet der Konzern mit einem Umsatz zwischen 8,125 und 9,125 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn werde zwischen 300 und 425 Millionen Dollar liegen.
Die Amazon-Papiere, die in diesem Jahr bereits um 82 Prozent zulegen konnten, gingen im nachbörslichen Handel um acht Prozent nach oben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?