Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Die Chinesin Li Na belegt im neuen Ranking als erste asiatische Tennisspielerin einen Platz in den ersten drei. An der Spitze steht überlegen Serena Williams.
Bereits länger war klar, dass Serena Williams zum dritten Mal in ihrer Karriere ein Jahr als Nummer 1 abschliessen wird. Mit dem Triumph an den WTA Championships in Istanbul festigte sie ihre Position an der Spitze weiter. Die Chinesin Li Na verbesserte sich dank des Finals am Masters auf Platz 3 und gehört damit als erste Asiatin zu den besten drei Spielerinnen. Die bisherige Bestmarke hielten die noch immer aktive Japanerin Kimiko Date (im November 1995) und Li selber (nach ihrem Sieg am French Open 2011) als Nummer 4.
WTA: 1. (1.) Serena Williams (USA) 13'260. 2. (2.) Viktoria Asarenka (WRuss) 8046. 3. (5.) Li Na (China) 6045. 4. (3.) Maria Scharapowa (Russ) 5891. 5. (4.) Agnieszka Radwanska (Pol) 5875. 6. (6.) Petra Kvitova (Tsch) 4775. 7. (7.) Sara Errani (It) 4435. 8. (8.) Jelena Jankovic (Ser) 4170. 9. (9.) Angelique Kerber (De) 3965. 10. (10.) Caroline Wozniacki (Dä) 3520.
Ferner: 44. (44.) Stefanie Vögele (Sz) 1230. 76. (76.) Romina Oprandi (Sz) 810. 192. (193.) Viktorija Golubic (Sz) 321. 220. (248.) Belinda Bencic (Sz) 258. 225. (218.) Amra Sadikovic (Sz) 256. 256. (256.) Timea Bacsinszky (Sz) 214.

SDA-ATS