Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hamburg - Für den chinesischen Dissidenten und Dichter Liao Yiwu bedeutet Freiheit mehr als die Möglichkeit, zu reisen und persönliche Ziele zu verfolgen. "Ich verstehe darunter, in freiem Geiste seine eigene Geschichte erzählen zu dürfen.
Aber so etwas halten unsere Politiker nicht aus", sagte Liao am Freitagabend vor 250 Zuhörern auf dem Harbour Front Literaturfestival Hamburg. Es war der erste Auslandsauftritt des 52-Jährigen, der nach 1990 insgesamt vier Jahre in Haft verbracht hatte. Zuletzt hatte Liao 14 vergebliche Reiseanträge gestellt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS