Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lindsey Vonn, Sechste im Super-G vom Samstag, stellt im ersten Training zur Olympia-Abfahrt der Frauen vom Mittwoch die Bestzeit auf. Schnellste Schweizerin ist Michelle Gisin als Sechste.

Drei Tage vor ihrer olympischen Dernière bestätigte Vonn ihre Favoritenstellung für das Rennen in der Nacht auf Mittwoch (3.00 Uhr Schweizer Zeit). Weniger als eine halbe Sekunde büsste auf dem Low-Speed-Kurs einzig die Österreicherin Ramona Siebenhofer ein, die ein Tor ausliess. "Die Strecke ist genial, total geschmeidig", schwärmte die 33-jährige Amerikanerin.

Vonns erste Herausforderin Sofia Goggia, Siegerin der Hauptprobe im Vorjahr vor Vonn, verlor sieben Zehntel und reihte sich als Fünfte ein, unmittelbar vor Michelle Gisin. Joana Hählen und Corinne Suter, die sich wohl wie Jasmine Flury in den Trainings für einen Start im Rennen aufdrängen müssen, belegten gemeinsam Platz 9.

Ebenfalls zeitgleich klassierten sich Lara Gut und Flury im 16. Rang, wobei auch Gut nicht alle Tore korrekt passierte. Noch etwas geknickt vom bitteren 4. Platz im Super-G vom Vortag, richtete Gut den Blick nach vorne: "Was am Samstag war, ist vorbei. Ich will meine Energie nicht mit dem verschwenden, was war. Vor mir ist noch eine Abfahrt und eine Super-Kombination."

Anna Veith, der im Super-G die schon sicher geglaubte Goldmedaille durch Ester Ledeckas Husarenritt entglitt, ging es ruhig an und verlor rund zweieinhalb Sekunden auf Vonn. Ledecka, die am Samstag im Parallelslalom der Snowboarderinnen als Topfavoritin antritt, bestritt das Training nicht. Ob sie in der Abfahrt entgegen ihrer ursprünglichen Absichten startet, ist offen.

Wegen der schlechten Wetterprognosen für Mittwoch beantragte die FIS eine Vorverschiebung des Rennens auf Dienstag. Der Entscheid des IOC steht noch aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS