Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lindsey Vonn erringt beim Finale in Méribel eine weitere Kristallkugel. Die Amerikanerin gewinnt die letzte Abfahrt des Winters und damit auch den Disziplinen-Weltcup.

Ihre gläsernen Auszeichnungen lassen sich inzwischen kaum mehr in eine Vitrine stellen. Dank ihrem 66. Weltcupsieg sicherte sich die 30-jährige Lindsey Vonn ihre bereits 14. kleine Kristallkugel - neben den vier grossen für die Gesamtwertung. Die Wertung für die Abfahrt holte sie sich zum bereits 7. Mal, womit sie mit der legendären Österreicherin Annemarie Moser-Pröll gleichziehen konnte.

Von 2008 bis 2013 hatte Lindsey Vonn die Abfahrts-Kugel in Serie gewonnen, und nun - nach ihrem verletzungsbedingten Ausfall in der letztjährigen Olympia-Saison - steht sie schon wieder ganz oben. Das war auch eine Entschädigung für ihr Abschneiden an der WM, wo sie sich ja mit einer Bronzemedaille im Super-G hatte bescheiden müssen.

Anna Fenninger, die vor dem Rennen in Méribel in der Abfahrts-Wertung nur 35 Punkte hinter Lindsey Vonn gelegen hatte, erreichte lediglich Platz 8. Im Kampf um die Gesamtwertung war dies für die Österreicherin trotzdem ein akzeptables Ergebnis, zumal die Slowenin Tina Maze als Vierte ebenfalls neben dem Podest landete und nur 18 Punkte gutmachen konnte. Noch immer liegt Fenninger 12 Zähler vor Maze.

Nicole Hosp erreichte hinter Lindsey Vonn und ihrer österreichischen Teamkollegin Elisabeth Görgl Platz 3 und damit erstmals auch in einer Weltcup-Abfahrt einen Podiumsplatz. In allen anderen Disziplinen hat Hosp schon zumindest einmal gewonnen.

Die Schweizerinnen konnten nicht brillieren. Lara Gut wurde als beste von Swiss-Ski Neunte. Die Tessinerin beging zwar keine Fehler, doch die Abfahrt von Méribel mit ihren langgezogenen Kurven scheint nicht auf ihre Stärken zugeschnitten. Die wie Tina Maze von Magenproblemen geplagte Fabienne Suter belegte Platz 13, derweil es für Olympiasiegerin Dominique Gisin (16.) keine Weltcuppunkte mehr gab.

Méribel (Fr). Weltcup-Abfahrt der Frauen: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:29,87. 2. Elisabeth Görgl (Ö) 0,24 zurück. 3. Nicole Hosp (Ö) 0,30. 4. Tina Maze (Sln) 0,40. 5. Elena Fanchini (It) 0,45. 6. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 0,73. Ferner: 8. Anna Fenninger (Ö) 0,95. 9. Lara Gut (Sz) 1,09. 10. Tina Weirather (Lie) 1,11. 13. Fabienne Suter (Sz) 1,31. 16. Dominique Gisin (Sz) 1,82. - Lindsey Vonn sichert sich den Abfahrts-Weltcup.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS