Navigation

Listeriose-Gefahr: Aldi warnt vor Paprika mit Schafskäse

Dieser Inhalt wurde am 28. Mai 2010 - 20:12 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Aldi Schweiz warnt wegen Listeriose-Gefahr vor dem Verzehr von "Paprika gefüllt mit Schafskäse". Das Produkt der österreichischen Marke "Milfina" wird in Schalen zu 180 Gramm verkauft. Wer das Produkt gekauft hat, wird aufgefordert, dieses nicht zu konsumieren.
Auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) rät von einem Verzehr ab, wie es mitteilte. Das BAG sei durch das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel informiert worden, dass das genannte Produkt Listeria monocytogenes enthalte.
Listeria monocytogenes ist als Erreger einer bei Mensch und Tier vorkommenden Infektion, der Listeriose, seit langem bekannt. Beim Menschen tritt die Listeriose vornehmlich bei Kindern, älteren Personen sowie Personen mit geschwächter Immunabwehr auf. Die Erkrankung führt häufig zu Blutvergiftungen und Hirnhautentzündungen.
Bei Schwangeren sind Aborte möglich. Begleitsymptome sind Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Personen, welche unter den aufgeführten Symptomen leiden und vom fraglichen Produkt gegessen haben, sollten ihren Arzt aufsuchen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?