Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Joachim Löw streicht Max Kruse aus dem Nationalmanschafts-Kader. Der Wolfsburger Stürmer sei seiner Vorbildrolle als Nationalspieler nicht nachgekommen.

"Max hat sich zum wiederholten Male unprofessionell verhalten. Das akzeptiere ich nicht", sagte der Bundestrainer. Die Suspendierung betreffe zunächst die beiden Länderspiele gegen England und Italien. "Ich möchte Spieler, die sich auf den Fussball und die EM konzentrieren, auch zwischen den Partien."

Kruse hatte seinen 28. Geburtstag am Samstagabend in einem Berliner Club gefeiert. Dabei soll der 28-Jährige einer Frau das Handy weggenommen und Fotos gelöscht haben. Da er mehrfach ungefragt fotografiert worden sei, sei er irgendwann genervt gewesen und habe dann vielleicht unpassend reagiert", erklärte Kruse gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS