Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Logitech-Konzern weiter auf Wachstumskurs

Ein negativer Steuereffekt belastet zwar den Quartalsgewinn von Logitech - doch der auf Computerzubehör spezialisierte Konzern setzt seinen Wachstumskurs ungebremst fort. (Archivbild)

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

(sda-ats)

Der Hersteller von Computerzubehör Logitech hat seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Dazu beigetragen hat vor allem ein Umsatzschub im abgelaufenen dritten Geschäftsquartal.

So stiegen die Einnahmen im dritten Quartal im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum laut einer Medienmitteilung der Firma vom Dienstag um rund 22 Prozent auf 812 Millionen Dollar. Allerdings ging der Reingewinn von Oktober bis Dezember hauptsächlich wegen eines höheren Steueraufwandes um 17 Prozent auf rund 80,8 Millionen Dollar zurück.

Für das Gesamtjahr rechnet Logitech gemäss dem Communiqué nicht mehr nur mit einer Umsatzsteigerung zwischen 10 bis 12 Prozent zu konstanten Wechselkursen. Der Konzern geht mittlerweile von einem Zuwachs von 12 bis 14 Prozent aus.

Der operative Gewinn soll im Gesamtjahr zudem zwischen 270 bis 280 Millionen Dollar zu erliegen kommen - statt wie bisher in einem Intervall von 260 bis 270 Millionen Dollar. In den ersten drei Geschäftsquartalen erreichte die Firma bei dieser Kennzahl bereits rund 231,5 Millionen Dollar.

Die Umsätze in den ersten drei Quartalen stiegen gegenüber Vorjahr um 15,4 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar.

Als Hauptursachen für die insgesamt positive Entwicklung gibt das Unternehmen den hervorragenden Geschäftsverlauf in den Kategorien Video, Gaming und bei mobilen Lautsprechern an.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.