Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Der Held beim Grossen Preis von Holland in Assen heisst Jorge Lorenzo: Nur 35 Stunden nach überstandener Schlüsselbein-Operation fährt der Weltmeister im MotoGP-Rennen auf Rang 5.
Fast unglaublich, was der in Lugano wohnhafte Spanier in den letzten Tagen erlebt hat. Lorenzo stürzte am Donnerstag nachmittag, nachts um zwei Uhr wurde das gebrochene Schlüsselbein in Barcelona mit einer Titanplatte und acht Schrauben geflickt, am Freitag um 18 Uhr ist er per Privatjet bereits zurück im Fahrerlager in Assen und hat am Samstagmorgen um 8.20 Uhr den Medical Check bestanden: "Ich konnte die Jacke selbstständig anziehen und einige Liegestützen machen. Danach bekam ich grünes Licht."
Der 26-Jährige glänzte schon im Warm-up mit sieben Zehntelsekunden Rückstand auf Valentino Rossi mit Rang 8. Im Rennen, das er aus der vierten Reihe von Startplatz 12 in Angriff nehmen musste, hatte Lorenzo rasch zur Spitzengruppe aufschliessen können, musste diese in Anbetracht der Schmerzen wieder ziehen lassen. Mit Rang fünf, 15,510 Sekunden hinter dem Sieger, behauptete sich Lorenzo aber souverän als WM-Zweiter.
Sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi feierte in Assen seinen 106. GP-Sieg, den ersten seit Oktober 2010 in Malaysia. Der neunfache Weltmeister hat in seinen beiden (verlorenen) Saison bei Ducati nur gerade drei Podestplätze erobern können. Rossi war nach 26 Runden 2,170 Sekunden schneller als Marc Marquez, der ebenfalls handicapiert (Finger und Zehe gebrochen) Pole-Mann Cal Crutchlow und WM-Leader Dani Pedrosa in Schranken hielt.
Assen. GP von Holland. MotoGP (26 Runden à 4,542 km = 118,09 km): 1. Valentino Rossi (It), Yamaha, 41:25,202 (171,0 km/h). 2. Marc Marquez (Sp), Honda, 2,170 Sekunden zurück. 3. Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 4,073. 4. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 7,832. 5. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 15,510. 6. Stefan Bradl (De), Honda, 27,519. - Schnellste Runde (5.): Rossi 1:34,894 (172,3 km/h). - 24 Fahrer gestartet, 23 klassiert.
WM-Stand (nach 7 von 18 Rennen): 1. Pedrosa 136 Punkte. 2. Lorenzo 127. 3. Marquez 113. 4. Crutchlow 87. 5. Rossi 85. 6. Andrea Dovizioso (It), Ducati, 51.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS