Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Die Los Angeles Clippers vervollständigen in den NBA-Playoffs die Viertelfinals.
Die Clippers gewannen auswärts gegen die Memphis Grizzlies das Spiel 7 mit 82:72. Für das Team aus Kalifornien, das permanent im Schatten seines grossen Stadtrivalen Los Angeles Lakers steht, war es der erste Sieg in einem Spiel 7 in der Klubgeschichte, und erst zum dritten Mal (und erstmals seit 2006) gewannen sie eine Playoffserie.
Lange sah es danach aus, als ob die Clippers auch den dritten "Matchball" gegen Memphis vergeben würden. Das Auswärtsteam verspielte im letzten Viertel einen Acht-Punkte-Vorsprung (56:48). Kenyon Martin führte die Los Angeles Clippers mit sieben Punkten im Finish aber zum verdienten 82:72-Sieg. Martin: "Das ist eben Playoffs nach dem Modus best-of-7: Wer es vorher nicht schafft, der kriegt in Spiel 7 eine letzte Chance."
Derweil im Westen erst die letzte Viertelfinalpartie ermittelt wurde, laufen die Viertelfinals in der Eastern Conference bereits seit Samstag. Nach den Boston Celtics (1:0 gegen die Philadelphia 76ers) gingen auch die Miami Heat in ihrer Serie gegen die Indiana Pacers mit 1:0 in Führung (95:86-Heimsieg).

SDA-ATS