Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Die Los Angeles Kings setzen ihren Siegeszug durch die NHL-Playoff fort. Sie gewinnen daheim gegen die St. Louis Blues 4:2 und führen nun in der Best-of-7-Serie mit 3:0.
Bereits am Sonntag können die Kings, die als punktschlechtestes Team der Western Conference in die Playoffs kamen, für die nächste faustdicke Überraschung sorgen. Die Kalifornier, die im Achtelfinal schon die topgesetzten Vancouver Canucks ausgeschaltet hatten, benötigen noch einen Erfolg, um auch St. Louis auszuschalten. Erst zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte würden die Kings dann um den Titel in der Western Conference spielen.
Die Blues waren das zweitbeste Team während der Regular Season und verloren in 82 Partien kein einziges Mal drei Spiele in Folge. In Los Angeles gab es trotz zweier Tore von Chris Stewart (zum 1:1 und 2:3) die unerwünschte Saisonpremiere.
Im zweiten Spiel aus der Nacht zum Freitag schlugen die New Jersey Devils daheim die Philadelphia Flyers 4:3 nach Verlängerung und führen in der Serie nun 2:1.

SDA-ATS