Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Los Angeles - Ganz Los Angeles schwitzt: Erstmals seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen vor mehr als 130 Jahren kletterten die Temperaturen in der US-Westküstenmetropole am Montag (Ortszeit) auf 45 Grad Celsius.
Während die Feuerwehr in Alarmbereitschaft stand, waren die Strassen von Los Angeles in der brütenden Hitze wie leergefegt: Die Bewohner hielten sich bei den Temperaturen lieber in klimatisierten Räumen auf.
Einige holten sich Abkühlung in einem Springbrunnen nahe dem berühmten Kodak-Theatre in Hollywood, wo alljährlich die Oscars verliehen werden.
Nach einem Sommer mit kühleren Temperaturen als gewöhnlich ächzt Los Angeles seit dem Wochenende unter der Hitze, die noch mehrere Tage anhalten soll.
Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1877 waren die bisher höchsten Temperaturen am 26. Juni 1990 gemessen worden. Damals kletterte das Quecksilber auf 112 Grad Fahrenheit. Die nun gemessenen 45 Grad Celsius entsprechen 113 Grad Fahrenheit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS