Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der französische Fotograf Luc Delahaye hat den diesjährigen Prix Pictet erhalten. Der Preis ist mit 100'000 Franken dotiert. Werke von Delahaye und weiterer Künstler sind ab 30. August während eines Monats im Zürcher Löwenbräu-Areal ausgestellt.

Die Jury hatte Werke von 643 Fotografen aus 76 Ländern zum Thema "Power" zu beurteilen. Den Ausschlag für Delahaye gaben schliesslich "die künstlerische Vollkommenheit, die dramatische Intensität und die narrative Kraft" seiner Fotos, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Der Prix Pictet, der 2008 von der Genfer Privatbank Pictet & Cie ins Leben gerufen wurde, wolle mit ausdrucksstarker Fotokunst die Öffentlichkeit auf dringende Sozialpolitische- und Umweltprobleme aufmerksam machen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS