Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Lüthi beweist auch am ersten Trainingstag zum GP von Malaysia seine Topform: Der Emmentaler fährt in Sepang auf Rang 4, während Dominique Aegerter (26.) wegen Krankheit handicapiert ist.

Die Tagesbestzeit sicherte sich WM-Leader Esteve Rabat. Der spanische Kalex-Fahrer war am Nachmittag einer von zehn Fahrern, die ihre Vormittagszeit verbessern konnte. Er war 0,319 Sekunden schneller als der Franzose Johann Zarco auf Caterham-Suter. Lüthi, am Vormittag noch auf Rang drei, wurde noch von Maverick Viñales überholt und verlor in der Tagesrangliste als Vierter 0,558 Sekunden. Der 28-jährige Emmentaler hat gute Erinnerungen an Sepang: 2005 in seiner Weltmeistersaison in der 125er-Klasse sowie 2011 in der Moto2 stand der Suter-Fahrer schon zuoberst auf dem Podest und holte sich vor einem Jahr Rang 3.

Stark geschwächt stieg der in den letzten Rennen kriselnde Dominique Aegerter in den Sattel. Der 24-jährige Oberaargauer, der zuletzt seinen vierten WM-Rang an Lüthi verloren hat, plagen seit Mittwoch heftige Halsschmerzen. Mit Rang 26 und 1,905 Sekunden Rückstand lag er noch 0,111 Sekunden und einen Rang hinter dem 24-jährigen Zürcher Oberländer Randy Krummenacher (25.). Robin Mulhauser, der am vergangen Sonntag wegen Kopfschmerzen nach Trainingsstürzen auf den GP von Australien verzichtet hat, wurde am Vormittag mit über sechs Sekunden Rückstand Letzter und verzichtete auf die zweite Trainingssitzung.

Das zweite MotoGP-Training am Nachmittag war völlig verregnet, daher stand die Bestzeit von Dani Pedrosa schon am Vormittag fest. Hinter dem Honda-Fahrer klassierten sich innerhalb von 0,3 Sekunden mit Aleix Espargaro (Yamaha), Jorge Lorenzo (Yamaha) und Weltmeister sowie Teamkollege Marc Marquez drei weitere Spanier. Die Bestzeit in der Moto3 stelle der Italiener Niccolo Antonelli auf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS