Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Lüthi hält am ersten Trainingstag zum GP von Australien auf Phillip Island als Siebter gut mit. Die Tagesbestzeit in der Moto2-Klasse geht an den Spanier Alex Rins.

Lüthi verlor 0,428 Sekunden auf den Kalex-Teamkollegen Rins. Nur drei Zehntel mehr als der Berner büsste Randy Krummenacher ein (13.). Für Jesko Raffin resultierte mit 1,855 Sekunden Rückstand auf die Spitze der 23. Rang. Der Zürcher Rookie war damit deutlich schneller unterwegs als der Freiburger Robin Mulhauser (28.).

Der Start zum Moto2-Rennen erfolgt am Sonntagmorgen um 05.20 Uhr Schweizer Zeit.

Marc Marquez war am Freitag in Australien Tagesschnellster in der MotoGP-Klasse. Der Honda-Werkfahrer war um 0,050 Sekunden schneller als sein spanischer Landsmann Jorge Lorenzo (Yamaha). WM-Leader Valentino Rossi (It/Yamaha) büsste mehr als sechs Zehntel auf Marquez ein.

Phillip Island. Grand Prix von Australien. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Marc Marquez (Sp), Honda, 1:29,383 (179,1 km/h). 2. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,050 zurück. 3. Maverick Viñales (Sp), Suzuki, 0,135. Ferner: 9. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,658. - 25 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Alex Rins (Sp), Kalex, 1:33,106 (171,9 km/h). 2. Sam Lowes (Gb), Speed Up, 0,046. 3. Lorenzo Baldassarri (It), Kalex, 0,199. Ferner: 7. Tom Lüthi (Sz), Kalex, 0,428. 13. Randy Krummenacher (Sz), Kalex, 0,742. 23. Jesko Raffin (Sz), Kalex, 1,855. 28. Robin Mulhauser (Sz), Kalex, 3,682. - 30 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Miguel Oliveira (Por), KTM, 1:37,209 (164,7 km/h). 2. Danny Kent (Gb), Honda, 0,210. 3. Jorge Navarro (Sp), Honda, 0,322. - 36 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS