Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Lüthi gelingt kein gutes Qualifying zum GP von Japan. Der Berner wird - wie auch WM-Leader Franco Morbidelli - das Moto2-Rennen in Motegi nur von der fünften Startreihe in Angriff nehmen.

Im Gegensatz zu allen vorherigen Trainings fand das Moto2-Qualifying auf dem Circuit in Japan bei fast gänzlich trockenen Bedingungen statt. Für Tom Lüthi, zuvor im Regen immer bei den Besten, resultierte fürs Rennen vom Sonntag (Start 05.20 Uhr Schweizer Zeit) mit fast zwei Sekunden Rückstand auf die Bestzeit nur Startposition 13.

Da auch sein Titelkonkurrent Franco Morbidelli als 15. Mühe bekundete, hielt sich der Schaden für Lüthi in Grenzen. Der Berner hat vor den letzten vier Saisonrennen 21 Punkte Rückstand auf den WM-Leader aus Italien.

Bester Schweizer im Moto2-Qualifying war Dominique Aegerter. Der Berner sicherte sich Startposition 11, mit knapp 1,5 Sekunden Rückstand auf die Pole-Position des Japaners Takaaki Nakagami. Der Zürcher Jesko Raffin musste sich mit Startposition 27 begnügen (3,6 Sekunden zurück).

Pole-Position für Zarco

Johann Zarco war im MotoGP-Qualifying bei abtrocknenden Bedingungen der Schnellste. Der Franzose, in den zwei Saisons zuvor Weltmeister in der Moto2-Kategorie, holte sich die zweite Pole-Position in der Königsklasse nach derjenigen in Assen. Die erste Startreihe komplettierten der Italiener Danilo Petrucci und WM-Leader Marc Marquez aus Spanien.

In der Moto3-Klasse sicherte sich der Italiener Nicolo Bulega die Pole-Position. Für den überlegenen WM-Leader Joan Mir, der in Motegi bereits Weltmeister werden kann, resultierte im Qualifying nur der 14. Platz. Weil sich der Spanier zudem vor drei Wochen in Aragonien eine Strafversetzung von sechs Positionen eingehandelt hat, startet er gar nur von der 20. Position.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS