Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Belastungen für die Lufthansa durch die Piloten-Streiks werden immer grösser. Mit den Arbeitsniederlegungen in der vergangenen Woche summiere sich der Schaden für die Airline möglicherweise bereits auf knapp 200 Millionen Euro, sagte Lufthansa-Manager Kay Kratky am Montagabend in Frankfurt.

Vor den jüngsten Streiks hatte die Swiss-Muttergesellschaft die Belastungen durch die Ausstände in diesem Jahr auf 160 Millionen bis 170 Millionen Euro beziffert.

Die Lufthansa und die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit streiten um die Frührentenregelung für Lufthansa-Piloten und um die Pläne des Konzerns für neue Billig-Airlines.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS