Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Obwohl dem HC Lugano zwei Tage nach dem verlorenen Spengler-Cup-Final die Kräfte auszugehen scheinen, reicht es gegen Biel nach einem 1:2-Rückstand bis zur 42. Minute zu einem 3:2-Heimsieg.

Ein Doppelausschluss gegen Fabian Lüthi (wegen Beinstellens) und Matthias Rossi (wegen Reklamierens) 89 Sekunden nach der zweiten Pause leitete die Wende ein. In doppelter Überzahl gelang Luca Fazzini zuerst der 2:2-Ausgleich. 190 Sekunden später brachte Ryan Wilson die Luganesi zum zweiten Mal im Spiel in Führung. Biel vermochte diesmal nicht mehr zu reagieren. Nur Mike Lundin (52.) und Gaëtan Haas (56.) boten sich noch kleine Ausgleichschancen.

Nach dem trotz allem glückhaften Heimsieg gegen das formstarke Biel (zuletzt 6:2 Siege), das die Partie bis zum Doppelausschluss dominiert hatte, aber immer wieder an Goalie Merzlikins (36 Paraden) gescheitert war, winkt Lugano die Chance, ohne Spengler-Cup-Nachwehen durch den Januar zu kommen. Bis zu den nächsten Meisterschaftsspielen gegen Davos (Samstag und Sonntag) erhält auch das Team von Doug Shedden eine fünftägige Pause und damit die Gelegenheit, die leeren Batterien wieder aufzuladen.

Vor einem Jahr holte Lugano unmittelbar nach dem Spengler Cup in zwei Spielen übers Neujahr gegen Rivale Ambri-Piotta nur zwei von möglichen sechs Punkten. Aus den ersten neun Partien nach dem Traditionsturnier holte Lugano damals aber sechs Siege. Auch diesmal erhofft sich Lugano nach der Finalqualifikation in Davos einen Schub in der NLA.

Telegramm:

Lugano - Biel 3:2 (1:1, 0:1, 2:0)

5652 Zuschauer. - SR Eichmann/Mollard, Abegglen/Castelli. - Tore: 2. Gregory Hofmann 1:0. 12. Jan Neuenschwander 1:1. 36. Micflikier (Julian Schmutz) 1:2. 42. Fazzini (Klasen, Bürgler/Ausschlüsse Fabian Lüthi, Rossi) 2:2. 46. Wilson (Gregory Hofmann, Bertaggia) 3:2. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Lugano, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Klasen; Earl.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Philippe Furrer; Stefan Ulmer, Hirschi; Ronchetti, Wilson; Sartori; Bürgler, Martensson, Klasen; Bertaggia, Gregory Hofmann, Fazzini; Sannitz, Lapierre, Julian Walker; Reuille, Gardner, Romanenghi.

Biel: Hiller; Mike Lundin, Wellinger; Dave Sutter, Dufner; Maurer, Jecker; Huguenin; Julian Schmutz, Earl, Micflikier; Pedretti, Gaëtan Haas, Rajala; Rossi, Jan Neuenschwander, Fabian Lüthi; Joggi, Fabian Sutter, Wetzel; Horansky.

Bemerkungen: Lugano ohne Julien Vauclair, Fontana, Kparghai, Damien Brunner, Morini, Manzato (alle verletzt) und Zackrisson (überzähliger Ausländer), Biel ohne Tschantré (verletzt), Nicholas Steiner, Fey (beide krank) und Pouliot (überzähliger Ausländer). - Timeout Biel (46.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS