Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Lugano steht nach der 2. Runde der Challenge League mit zwei Siegen an der Tabellenspitze. Die Tessiner gewinnen in Schaffhausen in Unterzahl mit 4:2.
Lugano zeichnete sich in Schaffhausen durch aussergewöhnliche Effizienz aus. Die Tessiner hatten im Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger klar weniger Spielanteile, weil sie während 84 Minuten in Unterzahl agieren mussten. Sie erzielten aber nach drei Kontern innerhalb von sieben Minuten (72. bis 79.) die drei Tore zum 4:1. Davor und danach brachte Schaffhausen zwei Foulpenaltys nicht an Luganos Keeper Francesco Russo vorbei.
Zum Abschluss der zweiten Runde treffen am Montag ab 19.45 Uhr Absteiger Servette und das ambitionierte Vaduz aufeinander. Gibt es in Genf einen Sieger, so wird dieser zum ebenfalls noch verlustpuntklosen Leader Lugano aufschliessen.
Chiasso - Wil 0:3 (0:1). - Comunale. - 1000 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 35. Taipi 0:1. 65. Jahovic 0:2. 68. Holenstein 0:3. - Bemerkung: Chiasso ohne Zambrotta (noch keine Spielberechtigung). 21. Lattenschuss von Jahovic (Wil).
Schaffhausen - Lugano 2:4 (0:1). - Breite. - 1233 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 42. Everton Luiz 0:1. 47. Frontino 1:1. 72. Rafael Silva 1:2. 74. Rafael Silva 1:3. 79. Shalaj 1:4. 88. Rossini 2:4. - Bemerkungen: 6. Rote Karte gegen Urbano (Lugano), Russo wehrt den fälligen Foulpenalty von Frontino ab. 90. Russo wehrt Foulpenalty von Rossini ab.
Am Samstag: Biel - Winterthur 2:1 (0:1). Locarno - Wohlen 0:0.
Rangliste: 1. Lugano 2/6. 2. Locarno 2/4. 3. Vaduz 1/3. 4. Servette 1/3. 5. Wil 2/3. 6. Biel 2/3. 7. Schaffhausen 2/3. 8. Wohlen 2/1. 9. Winterthur 2/0. 10. Chiasso 2/0.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS