Alle News in Kürze

Lugano setzt seinen seit dem Trainerwechsel in der Winterpause anhaltenden Aufwärtstrend auch gegen Lausanne-Sport fort. Die Tessiner siegen 2:1 und stossen zumindest bis am Sonntag auf Platz 5 vor.

Armando Sadiku und Ezgjan Alioski schossen die Tore für das Heimteam, das aus den letzten vier Spielen zehn Punkte geholt und sich damit bis auf Weiteres aus dem Abstiegskampf verabschiedet hat.

Sadiku, der in der Winterpause vom FC Zürich zu Lugano gestossen war, erzielte in der 6. Minute die 1:0-Führung und traf damit im vierten Spiel in Folge. Samuele Campo glich Mitte der ersten Halbzeit für die Gäste aus, ehe es Alioski in der 56. Minute vorbehalten war, mit einem herrlichen Schuss aus 20 Metern die Partie zu entscheiden. Der 25-jährige Flügelstürmer beendete mit dem zehnten Saisontreffer seine Torflaute, nachdem er zuvor acht Spiele lang nicht getroffen hatte.

Während Lugano seinen Blick in der Tabelle nach oben richten kann, schlittert Aufsteiger Lausanne-Sport immer tiefer in die Krise. Das Team von Fabio Celestini spielte auch im Cornaredo einen gefälligen Fussball, stand am Schluss aber einmal mehr mit leeren Händen da. Die Waadtländer sind mittlerweile seit 13 Spielen ohne Sieg, der Vorsprung auf das Schlusslicht Vaduz, das am Sonntag Basel empfängt, beträgt weiter nur ein Punkt.

Lugano - Lausanne-Sport 2:1 (1:1)

2885 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 6. Sadiku 1:0. 32. Campo (Kololli) 1:1. 56. Alioski 2:1.

Lugano: Russo; Martignoni, Sulmoni, Golemic, Mihajlovic; Sabbatini, Piccinocchi (70. Rey), Crnigoj; Alioski (89. Carlinhos), Sadiku, Mariani (86. Mizrachi).

Lausanne-Sport: Castella; Manière, Custodio (75. Méndez), Gétaz; Maccoppi; Diniz (67. Lotomba), Kololli (80. Margairaz), Campo, Taiwo; Ben Khalifa, Pak.

Bemerkungen: Lugano ohne Jozinovic, Padalino, Rosseti, Rouiller, Salvi (verletzt), Lausanne ohne Araz, Frascatore, Margiotta, Tejeda (verletzt). Verwarnung: 69. Sabbatini (Foul).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze