Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach der Absetzung von Heinz Moser wird das Schweizer U21-Nationalteam in seinem siebten EM-Qualifikationsspiel am 27. März in Neuenburg gegen Portugal von Mauro Lustrinelli gecoacht.

Der ehemalige Nationalstürmer Mauro Lustrinelli arbeitete bisher als Trainer der Schweizer U-16-Auswahl. Der 41-Jährige ist zudem im Stürmer-Training sowie in der Aus- und Weiterbildung der Stürmertrainer tätig.

In der laufenden EM-Qualifikation des Schweizer U21-Nationalteams stehen den Siegen gegen Bosnien-Herzegowina (1:0) und in Liechtenstein (2:0) drei Niederlagen (0:3 gegen Wales, 0:2 Rumänien sowie 1:2 in Portugal) und ein Unentschieden (1:1 in Rumänien) gegenüber. Am 27. März steht das wegweisende Spiel gegen Gruppenfavorit Portugal im Programm.

Noch offen ist, ob Lustrinelli als bisheriger Assistent von Trainer Heinz Moser, der nunmehr das U18-Nationalteam coacht, die laufende Qualifikation für die EM-Endrunde 2019 in Italien zu Ende führt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS