Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Innenverteidiger François Affolter (26) und der Super-League-Klub Luzern haben sich im gegenseitigen Einvernehmen per sofort getrennt.

Luzerns Trainer Markus Babbel hatte dem fünffachen Schweizer Internationalen unlängst mitgeteilt, dass er aus sportlichen Gründen nicht mehr benötigt werde. Babbel hatte Affolter deshalb bereits vor einer Woche ausgemustert. Der Kontrakt von Affolter wäre noch bis 2018 gültig gewesen.

Der Seeländer mit Bundesliga-Erfahrung (13 Bundesliga-Spiele für Werder Bremen 2012) stand seit Januar 2014 bei den Zentralschweizern unter Vertrag. In der letzten Saison bestritt Affolter 28 Meisterschaftsspiele (2 Tore).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS