Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Mélanie René vertritt die Schweiz am Eurovision Song Contest

Die Genferin Mélanie René reist im Mai für die Schweiz nach Wien an den Eurovision Song Contest (ESC). Den Entscheid fällten am Samstagabend das Fernsehpublikum und eine Expertenjury im Rahmen einer Entscheidungsshow.

Mélanie René überzeugte bei ihrem Auftritt in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen TG mit dem Song "Time to Shine". Es sei eine grosse Ehre für sie, die Schweiz in Wien zu vertreten, sagte sie auf französisch. Die Westschweizerin mit mauretanischen Wurzeln gewann den Final, an welchem sechs Interpreten teilnahmen.

Die Westschweizerin mit mauretanischen Wurzeln gewann den Final, an welchem sechs Interpreten teilnahmen. Die in eine Musikerfamilie geborene Mélanie René schreibt seit ihrem neunten Lenbensjahr eigene Lieder. Später besuchte sie in Grossbritannien Musikschulen und absolvierte verschiedenste Auftritte mit Gruppen und auch Solo.

Stargast der Show war die letztjährige Gewinnerin des ESC, Conchita Wurst. Sie sang das Siegerlied vom vergangenen Jahr "Rise like a Phoenix". In ihrer Heimat Wien findet der diesjährige Wettbewerb am 19./21. und 23. Mai statt.

Die Schweizer Kandidatin tritt am 21. Mai im zweiten Halbfinale an und - sollte sie das Kunstück des letztjährigen Schweizer Teilnehmers Sebalter wiederholen - auch im Finale vom 23. Mai.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.