Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die vier neuen Regierungstmitglieder der rot-grünen Liste feiern am Sonntag ihren Sieg.v.l.n.r. Cesla Amarelle (SP), Nuria Gorrite (SP), Béatrice Métraux (Grüne) und Pierre-Yves Maillard (SP).

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

(sda-ats)

Die Waadtländer Regierung bleibt mit grösster Wahrscheinlichkeit in links-grüner Hand. Nach Auszählung von 97 Prozent der Stimmen liegen im zweiten Wahlgang Béatrice Métraux und Cesla Amarelle an der Spitze.

Der SVP-Kandidat Jacques Nicolet liegt auf Platz drei und wäre somit nicht gewählt. Die Grünliberale Isabelle Chevalley folgt auf dem vierten Platz.

Die bisherige Innenministerin Métraux und die SP-Nationalrätin Amarelle würden damit den Einzug in die Regierung schaffen. Bereits im ersten Wahlgang waren die drei bisherigen FDP-Regierungsmitglieder Pascal Broulis, Jaqueline de Quattro und Philippe Leuba sowie SP-Regierungspräsident Pierre-Yves Maillard und SP-Regierungsrätin Nuria Gorrite gewählt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS