Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Verärgerte innert kurzer Zeit einen Teil seiner Landsleute: Frankreichs Staatspräsident Emanuel Macron. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/CLAUDE PARIS

(sda-ats)

Nach zehn Wochen im Amt sehen mehr Franzosen ihren neuen Präsidenten Emmanuel Macron mit kritischeren Augen. In einer Umfrage zeigten sich nur noch 54 Prozent zufrieden mit Macrons Amtsführung - das waren zehn Prozentpunkte weniger als einen Monat zuvor.

Der Anteil der Unzufriedenen stieg binnen eines Monats von 35 Prozent auf 43 Prozent, wie aus der am Sonntag von der Zeitung "Journal du Dimanche" veröffentlichten Befragung hervorgeht.

Auch Macrons Premierminister Edouard Philippe büsste an Zustimmung ein. In der Umfrage des Instituts Ifop fiel seine Zustimmungsrate von 64 Prozent auf 56 Prozent.

Nach seinem Amtsantritt Mitte Mai hatte Macron in Umfragen ausserordentlich hohe Zustimmungswerte erzielt. Die Stichwahl um die Präsidentschaft gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen hatte Macron im Mai mit mehr als 66 Prozent der Stimmen gewonnen.

In den vergangenen Tagen gab es scharfe Kritik an seinem Verhalten im Streit um Budgetkürzungen im Verteidigungshaushalt. Dieser führte zum Rücktritt des Generalstabschefs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS