Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der unabhängige Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron will in Frankreich Blockaden beseitigen.

KEYSTONE/AP/CHRISTOPHE ENA

(sda-ats)

Der aussichtsreiche französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron strebt einen "radikalen Umbau" seines Landes an. Er wolle gleichzeitig Blockaden beseitigen und die Schwächsten schützen, sagte Macron am Donnerstag bei der Vorstellung seines Wahlprogramms.

Der 39-Jährige tritt als unabhängiger Bewerber an und positioniert sich "weder rechts noch links". Er vertritt eine klar europafreundliche Linie und will damit der Rechtspopulistin Marine Le Pen Paroli bieten. Macron war früher Wirtschaftsminister unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS