Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die zwei Favoriten bei der Präsidentenwahl auf Madagaskar müssen sich am 20. Dezember einer Stichwahl stellen. Der ehemalige Sport- und Gesundheitsminister Robinson Jean-Louis bekam bei der Abstimmung vor zwei Wochen 21,1 Prozent der Stimmen.

Sein Konkurrent, der bisherige Finanzminister Hery Rajaonarimampianina, kam demnach auf 15,9 Prozent, wie die nationale Wahlkommission am Freitag in Antananarivo mitteilte. Der 61-jährige Jean-Louis wird von dem in Exil lebenden Ex-Präsidenten Marc Ravalomanana unterstützt.

Der 55-jährige Rajaonarimampianina zählt zum Lager des Präsidenten Andry Rajoelina, der sich 2009 an die Macht putschte. Weder Rajoelina noch der im südafrikanischen Exil lebende Ravalomanana durften laut Wahlgesetz kandidieren.

Die Chefin der Wahlbeobachtermission der Europäischen Union, Maria Muniz de Urquiza, hatte die Abstimmung als "frei, transparent und glaubhaft" bezeichnet. 33 Kandidaten hatten sich um das höchste Staatsamt beworben. Etwa 62 Prozent der rund acht Millionen Wahlberechtigten beteiligten sich der Wahlkommission zufolge an der Wahl. Am 20. Dezember wird auch ein neues Parlament gewählt.

SDA-ATS