Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball-Legende Earvin "Magic" Johnson übernimmt bei seinem ehemaligen Verein Los Angeles Lakers die Rolle als Präsident für alle sportlichen Belange.

Die Besitzerin Jeanie Buss entliess General Manager Mitch Kupchak und Vizepräsident Jim Buss, ihren eigenen Bruder, und machte Johnson zum neuen starken Mann. Der 57-Jährige gewann mit den Lakers in den 1980er-Jahren fünf NBA-Titel und soll den Klub der Glamour-Metropole, der aktuell zu den Schlechtesten der Liga gehört, wieder zu alter Grösse führen. Die Lakers werden in dieser Saison zum vierten Mal in Serie die Playoffs verpassen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS