Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für Denis Malgin geht das NHL-Abenteuer weiter. Der Schweizer U20-Nationalstürmer wird von den Florida Panthers nach neun Spielen nicht in die AHL abgeschoben.

Der 19-jährige Malgin war in allen neun Spielen der Panthers in dieser NHL-Saison zum Einsatz gekommen und wusste als Center der dritten Linie zu überzeugen. Beim 5:2-Sieg am Sonntag gegen die Detroit Red Wings verbuchte Malgin seinen zweiten Assist.

Medienberichten zufolge wird der nur 1,75 Meter grosse Stürmer auch in der Nacht auf Mittwoch im Heimspiel gegen die Boston Bruins eingesetzt. Mit seinem zehnten NHL-Spiel beginnt gemäss Reglement sein erstes von drei Vertragsjahren zu laufen.

Ursprünglich war Malgin in dieser Saison für das AHL-Team Springfield Thunderbirds vorgesehen gewesen. Mit starken Leistungen in den Trainingscamps konnte der Sohn des früheren russischen Profis Albert Malgin die Verantwortlichen in Florida von sich überzeugen. Diese Tatsache und ein Stürmer-Engpass wegen Verletzungen eröffneten ihm die Chance, die Saison in der NHL zu beginnen.

Malgin hatte in der vergangenen Saison noch für die ZSC Lions gespielt (5 Tore und total 17 Skorerpunkte in 38 NLA-Spielen). Er war 2015 im NHL-Draft von den Panthers als Overall-Nummer 102 gezogen worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS