Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Manchester United verliert im englischen Ligacup im Halbfinal daheim an Sunderland nach einem Penalty-Krimi.
Das Hinspiel gewann Sunderland mit 2:1. Und weil es im Ligacup keine Auswärtstor-Regel gibt, genügte Manchester der 1:0-Heimsieg nach einem Tor von Jonny Evans in der 37. Minute nur gerade zur Verlängerung. Da traf zuerstPhillip Bardsley für die Gäste in der 119. Minute, ehe Javier Hernandez in der Nachspielzeit der Verlängerung das 2:1 gelang.
Im Penaltyschiessen waren von zehn Schützen nur gerade drei erfolgreich: Alonso und Ki Sung-Yong für die Gäste sowie Captain Darren Fletcher für ManU. Die Versager beim Heimklub hiessen Welbeck, Januzaj, Jones und Rafael. Zum Helden wurde dabei Torhüter Vito Mannow, als er den letzten Elfmeter von Rafael entschärfen konnte.
Sunderlands Finalgegner am 2. März im Londoner Wembley-Stadion heisst Manchester City, das sich mit zwei Siegen gegen West Ham United (Gesamtskore 6:0) durchgesetzt hatte.

SDA-ATS