Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Johannesburg - Südafrikas Ex-Präsident Nelson Mandela hat die Fussball-Nationalmannschaft Ghanas empfangen. Er lud die "Black Stars", die trotz ihrer knappen Niederlage gegen Uruguay im Viertelfinale die erfolgreichste afrikanische Mannschaft des Turniers sind, in sein Haus in Johannesburg ein.
Bereits vor dem Spiel gegen Uruguay am Freitag hatte Mandela, der im Jahr 1994 der erste schwarze Präsident Südafrikas wurde, dem ghanaischen Team in einem Brief Erfolg gewünscht. "Wir vereinen uns mit allen auf dem Kontinent und in der Diaspora dabei, euch Erfolg zu wünschen", schrieb der 91-jährige Friedensnobelpreisträger.
Auf die Teilnahme bei der Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaft am 11.Juni hatte Mandela wegen des tragischen Unfalltods seiner Urenkelin Zenani Mandela verzichtet. Die 13-Jährige war in der Nacht zuvor bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS