Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - Im US-Bundesstaat Virginia ist am Donnerstag ein Mann wegen Mordes an einem damals 16-jährigen Mädchen hingerichtet worden. Nach Angaben der Gefängnisbehörde in Jarratt starb der 31-Jährige durch den elektrischen Stuhl.
Er hatte gestanden, im Jahr 1999 seine damalige Freundin erstochen zu haben, weil sie den Sex mit ihm verweigerte hatte. Nach der Tat wartete der Mann im Haus des Mädchens auf dessen jüngere Schwester, vergewaltigte das Mädchen und stach ebenfalls auf sie ein.
Die damals 14-Jährige überlebte die Tat und ging zur Polizei. Bei der Hinrichtung des Mannes waren den Angaben zufolge auch die Angehörigen der Ermordeten anwesend.
Es war die erste Hinrichtung in diesem Jahr in dem US-Bundesstaat und die elfte in den USA. Mehr Menschen als in Virginia werden nur im US-Bundesstaat Texas exekutiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS