Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Wingsuit-Flieger verstarb nach einem Sprung von der Quille du Diable in der Region Derborence.

Kantonspolizei Wallis

(sda-ats)

Ein Wingsuit-Pilot ist am Donnerstag kurz nach Mittag in der Region Derborence im Wallis abgestürzt. Er prallte nach einem Flug von 250 Metern aus noch ungeklärten Gründen gegen die Felsen und verstarb vor Ort.

Vor dem verunglückten Wingsuit-Flieger waren drei andere Personen von der 2908 Meter über Meer gelegenen La quille du Diable gesprungen, wie die Walliser Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Bei allen vier Personen handle es sich um ausländische Staatsangehörige.

Die drei ersten Wingsuit-Flieger landeten alle bei der Auberge du Godet in der Derborence. Der verunglückte Mann sprang als letzter. Die formelle Identifizierung des verunglückten Wingsuit-Piloten war am Freitag noch nicht abgeschlossen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS