Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Streit in einer Wohnung in Mendrisio ist in der Nacht auf Mittwoch ein 23-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde von einem 26-jährigen Bekannten niedergestochen, wie die Tessiner Staatsanwaltschaft mitteilte.

Bei dem Streit ging es den ersten Erkenntnissen zufolge um eine Frau. Diese soll in dem Appartement gewohnt haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft drang der 23-Jährige über den Balkon in das Haus ein. Innen traf er auf die Frau und den 26-Jährigen.

Es kam zu einer Auseinandersetzung zwischen den Männern, in dessen Folge der 23-Jährige schwere Stichverletzungen davon trug. Die genauen Hintergründe der Ereignisse seien aber noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der 26-Jährige wurde festgenommen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS