Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tel Aviv/Ankara - In der türkischen Botschaft in Tel Aviv ist es nach Angaben der türkischen Regierung am Dienstagabend zu einer versuchten Geiselnahme gekommen. Ein Mann mit einem Messer, einem Benzinkanister und einer Spielzeugpistole sei in die Botschaft eingedrungen.
Der Mann sei in den ersten Stock hinauf geklettert und habe dort ein Fenster eingeschlagen, erklärte das Aussenministerium in Ankara weiter. Danach habe er geschrien, dass er Asyl fordere, und versucht, den türkischen Vize-Konsul als Geisel zu nehmen.
Der Eindringling sei jedoch vom Sicherheitspersonal überwältigt worden, erklärte das Aussenministerium. Danach habe sich herausgestellt, dass es sich bei der Waffe um eine Spielzeugwaffe und nicht um eine echte gehandelt habe.
Der Vorfall hatte Verwirrung gestiftet. Die israelische Polizei teilte mit, ein Unbekannter habe auf offener Strasse einen Mann erschossen. Medien berichteten, Scharfschützen der israelischen Polizei hätten auf den Mann geschossen, als sie ihn an einem Fenster der Botschaft ausgemacht hätten.
Nach Angaben eines israelischen Behördenvertreters wurde der Mann durch Schüsse verletzt. Die Strasse vor der Botschaft war gesperrt, zahlreiche Krankenwagen waren aufgefahren und Helikopter kreisten über dem Gebäude.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS