Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die italienische Polizei hat mehrere Manuskripte und Dokumente des Schriftstellers Giovanni Verga im Wert von rund vier Millionen Euro entdeckt. Verga (1840-1922) gilt als einer der bedeutendsten italienischen Erzähler des 19. Jahrhunderts.

Die Spezialeinheit der Polizei zum Schutz des kulturellen Erbes fand am Freitag bei den Aktionen in Rom und im norditalienischen Pavia neben den Manuskripten Hunderte Briefe und andere Notizen Vergas. Die Dokumente sollen nun in der Universität Pavia untersucht werden.

Die Staatsanwaltschaft in Rom hat nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa bereits seit 2012 in dem Fall ermittelt. Demzufolge soll Vergas Sohn einige Manuskripte nach dem Tod seines Vaters vor mehr als 80 Jahren an einen Wissenschaftler verliehen und nicht zurückerhalten haben. Alle Versuche, die Dokumente danach wieder aufzuspüren, waren gescheitert.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS