Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Um nur zwei Schläge über sechs Runden verpasst der Zürcher Golfprofi Marco Iten die Qualifikation für die grosse Europa-PGA-Tour 2018. Unter 156 Anwärtern belegt er den 37. Platz.

In seiner ersten Saison als Profi ist der 27-jährige Zürcher Unterländer Marco Iten dem Aufstieg in den höchsten europäischen Circuit nahe gekommen. Die sechste und letzte Runde der sogenannten Tour School im katalanischen Tarragona absolvierte er mit ausgezeichneten 66 Schlägen. Da aber auch viele direkte Konkurrenten gute Runden ins Ziel brachten, konnte sich Iten nicht unter die besten 25 verbessern. Nur 25 Spieler bekamen die Tourkarte für die nächste Saison.

Marco Iten hatte im September sein vordringliches Saisonziel erreicht, als er den Aufstieg von der drittklassigen Pro Golf Tour in die Challenge Tour schaffte. In der Saison 2018 wird er mit vollem Startrecht in der Challenge Tour, dem zweithöchsten Circuit, starten können.

Nach Itens knappem Scheitern geht das jahrelange Leiden für das Schweizer Männergolf weiter. Letzter Aufsteiger in die Europa-PGA-Tour war der Genfer Julien Clément im Herbst 2002. Seit Cléments Abstieg Ende 2004 spielte kein Schweizer mehr in der obersten Liga.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS