Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trotz seiner misslichen Lage in der Bundesliga scheint Borussia Dortmund den Transferpoker um den begehrten Mittelfeldspieler Marco Reus gewonnen zu haben.

Für Reus lagen zahlreiche Angebote europäischer Topklubs wie Real Madrid vor, der BVB konnte jetzt aber den Vertrag mit dem 25-Jährigen bis 2019 verlängern. Vor allem enthält der neue Vertrag gemäss Angaben des Vereins keine Ausstiegsklausel.

Der gebürtige Dortmunder war 2012 für 17 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum BVB gewechselt. In den bisherigen drei Saisons entwickelte sich der Offensivstar zum absoluten Leistungsträger und Publikumsliebling. So erzielte Reus in 72 Bundesliga-Spielen insgesamt 34 Tore für den BVB. "Ich bin sehr glücklich mit meiner Entscheidung für den BVB. Dortmund ist meine Heimatstadt, und die Borussia einfach mein Verein. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zukunft mit unserem Team und unseren fantastischen Fans im Rücken. Es gibt viel zu tun, und da möchte ich kräftig mit anpacken", sagte Reus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS