Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Die 33-jährige frühere Formel-1-Testfahrerin Maria de Villota aus Spanien ist tot. Zu den genauen Umständen ihres Todes wurde zunächst nichts Sicheres bekannt.
"Maria ist von uns gegangen. Sie ist jetzt bei den Engeln im Himmel", schrieb De Villotas Familie am Freitag auf ihrer offiziellen Facebook-Seite und bestätigte damit Meldungen in spanischen Medien. Demnach wurde die ehemalige Marussia-Fahrerin tot in ihrem Hotelzimmer in Sevilla aufgefunden. Zunächst wurde über Selbstmord spakuliert, laut einer Polizeisprecherin deutet jedoch vieles auf natürliche Todesursachen hin. Die Untersuchungen sind noch im Gang.
De Villota war im Vorjahr zu trauriger Berühmtheit gelangt, als sie bei Testfahrten schwer verunglückt war und ein Auge verloren hatte.

SDA-ATS