Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An der Generalversammlung von Swiss Ice Hockey in Ittigen wird der ehemalige Profi Mark Streit neu in den Verwaltungsrat gewählt.

Der 243-fache Internationale mit 820 NHL-Spielen nimmt zusammen mit Mark Affolter Einsitz ins höchste Schweizer Eishockey-Gremium.

Streit und Affolter ersetzen Marc Furrer, der bereits im August 2017 von seinen Ämtern zurückgetreten war, und Peter Althaus, der sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Furrers Amt als Präsident hatte im vergangenen Geschäftsjahr Michael Rindlisbacher ad interim geleitet. Er wurde am Montag nun offiziell von der Versammlung als Präsident bestätigt.

Finanziell hat Swiss Ice Hockey das Geschäftsjahr 2017/18 mit einem Reingewinnen von 11'000 Franken abgeschlossen. Der Umsatz verbesserte sich erneut markant um 23,1 Millionen Franken auf 65,5 Millionen Franken. Das Eigenkapital beträgt 2,7 Millionen Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS